Kindheitspädagogik -

Praxis, Leitung, Forschung

Bewirb dich ab dem 1. Mai für das Wintersemester 2024/25 >>>

Kindheit in Kindertageseinrichtungen

Berufliche Vielfalt und sehr gute Berufsaussichten

Praxisstart - Theorie zum Anfassen

Enge Vernetzung von Theorie mit Praxis und Forschung

Keep it cool

Kleiner Campus - kurze Wege - große Gemeinschaft

Facts about the course Kindheitspädagogik - Praxis, Leitung, Forschung

Location:

Stendal

Degree type:

Bachelor's degree

Title of Degree:

Bachelor of Arts

Begin of Studycourse:

Beginnt zum Wintersemester

Semester Number:

6 Semester

Deadline of Application:

regulär: 15.07. / uni-assist: 31.05.

Admissions Restriction:

zulassungsbeschränkt

Accreditation:

durchgeführt von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen e.V. (AQAS)

Fee:

158,50 EUR inkl. Semesterticket DB

Follow us:

Kindheitspädagogik bewegt dich, wenn:

Das Studium ist auf die Aneignung wissenschaftlich fundierter Handlungskompetenz in kindheitspädagogischen Arbeitsfeldern ausgerichtet. Du wirst auf die unmittelbare pädagogische Arbeit mit Kindern vom Eintritt in eine Kindertageseinrichtung bis zum Ende des Hortalters vorbereitet. Zudem wirst du für die Arbeit mit Familien, für Beratungstätigkeiten sowie für die Förderung sozialräumlicher Vernetzung qualifiziert.

Im Studium erwirbst du Leitungskompetenzen. Diese befähigen dich dazu, in multidisziplinären Teams anspruchsvolle Aufgaben zu übernehmen.

Als Student:in erwirbst du selbstverständlich umfassende Qualifikationen im Bereich Forschung. Diese ermöglichen dir, die pädagogische Praxis wissenschaftlich zu begleiten. Das erworbene Fachwissen kannst du auf neue praktische Fragestellungen übertragen und so die fachlichen Entwicklungen in der Praxis von Kindertageseinrichtungen anwenden. Zudem erlangst du so die Fähigkeit zur reflexiven professionellen Selbstentwicklung.

Studieninhalte

Die Aneignung von Wissen beruht auf der kritischen Reflexion des Theorie-Praxis-Verhältnisses sowie auf einem breiten Methodenverständnis. Im Studium erfolgt die Gewinnung von Erkenntnissen interdisziplinär. Es werden aktuelle Erkenntnisse aus allen für die Entwicklung im Kindesalter und ihre Unterstützung durch öffentliche Einrichtungen relevanten Disziplinen und Themengebiete herangezogen. Zu ihnen gehören erziehungs- und sozialwissenschaftliche sowie entwicklungspsychologische Grundlagen ebenso wie exemplarisch vertieftes Wissen über Bildungsprozesse und deren Didaktik sowie systematische Kenntnisse über Schlüsselaufgaben der Kita-Praxis wie Gruppendynamik, Konfliktlösung, Methoden der Partizipation, Qualitätsentwicklung oder frühe Hilfen.

Als Grundlagen einer akademisch qualifizierten und damit innovationsoffenen und flexiblen Praxis ist ein Grundverständnis der gesellschaftlichen, politischen, strukturellen, rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen von Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit bedeutsam. Schwerpunkte des Studienganges sind vor allem konzeptionelle Arbeit und Praxisforschung.

Praxisphasen haben das Ziel, die durch das Studium erworbenen theoretischen und methodischen Kenntnisse im Rahmen der pädagogischen Praxis anzuwenden und so den Theorie-Praxis-Transfer zu garantieren.

Das Studium enthält 3 Praxisphasen:

  • 15-tägiges Praktikum im 1. Semester
  • 30-tägiges Praktikum im 4. Semester
  • praktisches Studiensemester in Form eines 60-tägigen Praktikums mit Ausbildungsplan im 6. Semester

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung in Form der:

  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife oder vergleichbarer Abschlüsse
  • Beruflichen Qualifikation, die als Hochschulzugang anerkannt wird

Du kannst keine der hier aufgeführten Hochschulzugangsberechtigungen vorweisen, hast aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung? 
Dann hast du die Möglichkeit, über die Eingangsprüfung oder das Probestudium, deine Studierfähigkeit zu beweisen und ein Studium bei uns zu absolvieren. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Es wird ein Zulassungsverfahren durchgeführt: 

Die Studienplatzvergabe erfolgt nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (NC) und Wartezeiten (Gesamtzahl der Halbjahre nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung, außer Studienzeiten an einer deutschen Hochschule), sofern vorhanden.

Zusätzlich werden folgende Kriterien im Auswahlverfahren positiv berücksichtigt:

  • Nachweis studiengangsspezifischer Berufstätigkeit von mindestens 12 Monaten
  • Nachweis einer abgeschlossener Berufsausbildung mit studiengangspezifischem Bezug (s. Satzung)
  • Nachweis praktischer Tätigkeiten mit studiengangspezifischem Bezug von mindestens sechs Monaten (z. B. Praktikum, Au-Pair-Aufenthalte, Freiwilligendienst, Work and Travel mit Bezug zum sozialen Bereich, Kindererziehungszeiten)

Es handelt sich dabei nicht um Voraussetzungen für eine Zulassung. Es ist auch möglich einen Studienplatz zu erhalten, wenn keiner dieser Nachweise erbracht wird.

Weitere Informationen finden Sie hier: Satzung zur Durchführung des Auswahlverfahrens 13/2022

 

HOCHSCHULZUGANG

Für die Zulassung zu einem Studium ist der Nachweis einer in Deutschland anerkannten Hochschulzugangsberechtigung zu erbringen.

Tipp: Um zu prüfen, ob deine Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland anerkannt wird, kannst du die Zulassungsdatenbank des DAAD nutzen. Dort findest du Informationen zu mehr als 130 Ländern, auch in englischer Sprache. Noch detailliertere Informationen zu allen Ländern findest du im Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen (anabin) (Infos nur auf deutsch verfügbar).

 

SPRACHKENNTNISSE

Die notwendigen Deutschkenntnisse können durch folgende Nachweise erbracht werden:

  • Goethe-Zertifikat C2
  • DSD II (Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz)
  • DSH II (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang)
  • TestDaF (mindestens 16 Punkte & mindestens Niveaustufe 3 in den Teilprüfungen)
  • TELC Deutsch C1 Hochschule
  • ÖSD C2 (Österreichisches Deutschzertifikat)
  • die bestandene Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg


STUDIENKOLLEG

Wenn die Aufnahme eines Studiums mit deinen Zeugnissen nicht möglich ist, wende dich bitte an ein Studienkolleg.

Die Hochschule Magdeburg-Stendal verfügt nicht über ein eigenes Studienkolleg. Das zuständige staatliche Studienkolleg in Sachen-Anhalt befindet sich an der Hochschule Anhalt, Standort Köthen.  Zudem gibt es mit dem Europäischen Studienkolleg der Wirtschaft (ESKW) eine private Einrichtung in Magdeburg, die ausländische Studieninteressierte gezielt auf ein Studium in Deutschland vorbereitet.

Für den Studiengang Kindheitspädagogik - Praxis, Leitung, Forschung sind folgende Kurse möglich:

  • W-Kurs für sozial- und wirtschaftswissenschaftlich Fächer
  • SW-Kurs für sozialwissenschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Fächer


BEWERBUNG

  • Uni-Assist:
    Die Prüfung ausländischer Bildungsnachweise erfolgt durch uni-assist e.V.. Informationen findest du auf der Webseite von uni-assist.
    Bewerbungsfrist bei uni-assist: 31. Mai

    Bewerber:innen, die ein Studium an der Hochschule aufnehmen, können die Rückerstattung der angefallenen Gebühren für eine Bewerbung über uni-assist bei der Hochschule beantragen.
  • Zugangsprüfung:
    Die Zugangsprüfung wird allen denen ermöglicht, die im Ausland die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben und zu einem Studium in ihrem Heimatland berechtigt sind und die nötigen Sprachkenntnisse vorweisen können.
    Diese Zugangsprüfung ersetzt die Bewerbung über Uni-Assist.

    Bewerbungsfrist: 31. Mai
     
  • Bewerberportal Hochschule:
    Bitte bewirb dich direkt über das Online-Bewerberportal der Hochschule, wenn:
    • du die Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg bestanden haben.
    • deine Zeugnisse bereits vom Landesschulamt oder der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) anerkannt wurden.

Perspektiven

EINSATZBEREICHE UND TÄTIGKEITSFELDER

Zentrale berufliche Handlungsfelder für dich als Absolvent:in liegen im Kernbereich der Kindertageseinrichtungen von der Krippe bis zum Hort. Aufgrund der raschen Entfaltung der Frühpädagogik und der damit einhergehenden Bindung an vielerlei Institutionen kommen auch Einrichtungen wie Schulen, Kindertagespflegestellen, Bildungseinrichtungen, Familienzentren und Heime als Arbeitsplatz für dich in Frage. Der Studiengang qualifiziert auch – einschlägige Berufserfahrung vorausgesetzt – für leitende Tätigkeiten, insbesondere in Kindertageseinrichtungen und deren Trägerorganisationen sowie in der öffentlichen Verwaltung. Weitere Tätigkeitsfelder umfassen die Aus-, Fort- und Weiterbildung mit engem Bezug zur Frühen Bildung.

Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums wird an der Hochschule auf Antrag die staatliche Anerkennung als „Kindheitspädagog:in“ ausgestellt, welche deutschlandweit den Zugang zum Beruf regelt.

 

Studienfachberatung

Du hast konkrete Fragen zum Studiengang?
Dann wende dich gern an die Studienfachberatung.

Studienfachberaterin
Prof. Dr. Lisa Schröder
Mail: lisa.schroeder@h2.de Phone: (03931) 2187 3827
Campus Stendal
Haus 3, Raum 1.05
Hochschulscout
Lisa-Marie Elzholz

Was sagen unsere Studierenden?

Die Meinung unserer Studierenden ist uns sehr wichtig. Anhand allen Feedbacks, das wir erhalten, bemühen wir uns ständig, die bestmöglichen Lern- und Lebenserfahrungen zu schaffen.
Darauf sind wir stolz.

Du hast noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Studium oder bist dir noch unsicher, welche Möglichkeiten du hast?
Unsere Studienberatung ist für dich da.

Studienberaterin
Lisette Kammrad
Mail: studienberatung@h2.de Phone: 0391 886 41 06 WhatsApp: 0175 77 22 032 (Data privacy)
Campus Magdeburg, Breitscheidstraße 2, Haus 2, Raum 0.07.2
* Pflichtfelder

News

Was Isaac Newton mit Leistungssport zu tun hat

Read now

Neigung, Herzblut, Pflichtgefühl? Interesse!

Read now

Hilfe aus erster Hand

Read now
Contact
Newsletter