Risikomanagement -

Management von unternehmerischen Risiken

Bewirb dich ab dem 1. November für das Sommersemester 2025 >>>

Exkursion zum Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte/Berlin

Praxispartner lädt Student:innen ins Deloitte Greenhouse ein.

Projekttag im Magdeburger Wissenschaftshafen

Besuch des Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF und Präsentation der Semester-Projekte im Rahmen des Moduls Supply – Chain – Risiken.

Prämierte Lehre

Lehrpreisträger Prof. Dr. Michael Herzog und Dr. Jürgen Bennies unterrichten.

Facts about the course Risikomanagement - Management von unternehmerischen Risiken

Location:

Stendal

Degree type:

Master's degree

Title of Degree:

Master of Arts

Begin of Studycourse:

Beginnt zum Sommersemester

Semester Number:

3 Semester

Deadline of Application:

regulär: 15.03. / uni-assist: 15.02.

Admissions Restriction:

nicht zulassungsbeschränkt

Accreditation:

durch den Akkreditierungsrat akkreditiert

Fee:

158,50 EUR inkl. Semesterticket DB

Follow us:

DEIN ZIEL
 

  • Du hast bereits einen betriebswirtschaftlich einschlägigen Bachelor-Abschluss (z.B. in Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen) und möchtest dein Fachwissen im Bereich des Risikomanagements vertiefen und erweitern.
     
  • Du möchtest lernen, wirtschaftliche Risiken aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Eine interdisziplinäre Herangehensweise ist Grundlage deines Arbeitens.
     

  • Du entwickelst während deines Masterstudiums Fähigkeiten, die es dir ermöglichen, Herausforderungen wie die Prävention, Analyse und Steuerung von unternehmerischen Risiken erfolgreich zu meistern.
     

  • Du wirst in der Lage sein, Risikomanagement auch gleichzeitig als Chancenmanagement zu verstehen, bei dem Risiken nicht nur als potenzielle Bedrohungen, sondern ebenfalls als erfolgsversprechende Gelegenheiten inmitten einer dynamischen Geschäftswelt wahrgenommen werden.
     

  • Du wirst mit deinen professionellen Fähigkeiten dazu beitragen, eine Risikokultur in einer Organisation zu integrieren und diese zielgerichtet zu kommunizieren.

Studieninhalte

Dein Studium beinhaltet die folgenden vier Themenblöcke:

  • Management/Finanzwirtschaftliche Risiken
  • Leistungswirtschaftliche/Operative Risiken
  • Compliance Risiken
  • Quantitative Instrumente

Im ersten Semester werden zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. Auf der Basis der erworbenen fachlichen Kenntnisse erfolgt die Auseinandersetzung mit funktionalbereichsbezogener Risikoprävention und -steuerung von finanzwirtschaftlichen und operativen Risiken. Ergänzt wird die Kompetenzentwicklung durch die Behandlung von wirtschafts- und unternehmensethischen Risiken.

Die praktische Anwendung der erworbenen Kenntnisse erfolgt in einem Forschungsprojekt in Kooperation mit anderen Fachbereichen, in dem die Studierenden in Gruppen interdisziplinär einer Forschungsfrage nachgehen sowie in einem Projekt, in dem ein aktuelles Thema des Risikomanagements in Verbindung mit einer Auslands-Exkursion behandelt wird.  

Lehre (u.a. mit digitalen Inhalten):

  • Expert:innen aus der Praxis bringen ihre Expertise ein
  • Hochaktuell: Neue Gesetzesänderungen werden sofort in die Lehre integriert
  • Firmen-Exkursionen und Konferenzbesuche

Kommunikations-, Kooperations- und Führungskompetenzen spielen in der beruflichen Praxis von Risikomanagerinnen und -managern eine bedeutende Rolle und sind daher inhaltlich in verschiedenen Modulen integriert.

Im dritten Semester erfolgt die Erstellung der Masterarbeit. Im begleitenden Masterseminar können die Studierenden im Rahmen von thematischen Diskussionen anwendungsorientierten Problemlösungen finden. Da im letzten Semester keine weiteren Lehrveranstaltungen stattfinden, besteht die Möglichkeit, die Masterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen anzufertigen.

  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Strategisches Risikomanagement und Investition
  • Rechtliche Grundlagen des Risikomanagements
  • Mathematik/Statistik, Risikoanalyse und -simulation
  • IT-Risiken und Datenanalyse
  • Personal- und Marketingrisiken

  • Volkswirtschaftliche Risiken und Investition
  • Jahresabschlussanalyse, Risiko-Controlling
  • Forschung und Entwicklung, Produktion, Beschaffung, Logistik, Supply-Chain-Risiken
  • Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Sicherungsinstrumente
  • Projekt: Aktuelles Thema und Exkursion
  • Forschungsprojekt

 

  • Masterseminar
  • Masterarbeit mit Kolloquium

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschlusses in den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen. Dieser Abschluss muss mit guten oder sehr guten Leistungen (bis einschließlich 2,5) und bei einer Regelstudienzeit von mindestens 7 Semestern oder mindestens 210 Credits erfolgt sein.

Eine Zulassung kann auch erfolgen, wenn im Bachelor-Studium 180 Credits erworben wurden. Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die fehlenden 30 Credits zu erwerben oder durch bereits erbrachte Leistungen (z. B. Wahlmodule aus einem früheren Studium, Berufstätigkeit nach Erwerb des ersten akademischen Abschlusses) anerkennen zu lassen.

In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss.

SPRACHKENNTNISSE
Die notwendigen Deutschkenntnisse können durch folgende Nachweise erbracht werden:

  • Goethe-Zertifikat C1
  • DSD II (Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz)
  • DSH I (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang)
  • TELC Deutsch C1 Hochschule
  • TestDaF (mindestens Niveaustufe 3 in den Teilprüfungen)
  • ÖSD C1 (Österreichisches Deutschzertifikat)


BEWERBUNG
Die Prüfung ausländischer Bildungsnachweise erfolgt durch uni-assist e.V..
Informationen finden Sie auf der Webseite von uni-assist.

Bewerbungsfrist bei uni-assist: 15. Februar

Perspektiven

EINSATZFELDER UND TÄTIGKEITSBEREICHE

Das intensive Studium des Risikomanagements eröffnet dir berufliche Optionen sowohl in Produktions- als auch in Dienstleistungsunternehmen und Organisationen aller Branchen.

Tätigkeitsfelder sind: 

  • Planung und Implementierung von Risikomanagementsystemen für die Praxis
  • Risikomanagement für Funktionsbereiche und Projekte in Unternehmen und Betrieben,
  • selbständige Beratung, Prüfung und Unterstützung von Unternehmen und Betrieben bei Risikofragen
  • Aus- und Weiterbildung im Bereich Risikomanagement
  • Forschung und Lehre - der Master-Abschluss berechtigt grundsätzlich zur Promotion

KARRIEREWEGE VON ABSOLVENT:INNEN 

Lukas studierte den Master Risikomanagement und stellt dir den Studiengang vor:

Studienfachberatung

Du hast konkrete Fragen zum Studiengang?
Dann wende dich gern an die Studienfachberatung.

Studienfachberater
Dr. Jürgen Bennies
Mail: juergen.bennies@h2.de Phone: (03931) 2187 4838
Campus Stendal, Haus 2, Raum 0.21

Was sagen unsere Studierenden?

Die Meinung unserer Studierenden ist uns sehr wichtig. Anhand allen Feedbacks, das wir erhalten, bemühen wir uns ständig, die bestmöglichen Lern- und Lebenserfahrungen zu schaffen.
Darauf sind wir stolz.

Weitere passende Studiengänge für dich

Du hast noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Studium oder bist dir noch unsicher, welche Möglichkeiten du hast?
Unsere Studienberatung ist für dich da.

Studienberaterin
Lisette Kammrad
Mail: studienberatung@h2.de Phone: 0391 886 41 06 WhatsApp: 0175 77 22 032 (Data privacy)
Campus Magdeburg, Breitscheidstraße 2, Haus 2, Raum 0.07.2
* Pflichtfelder

News

Praxisnah und flexibel: Der berufsbegleitende Studiengang BWL

Read now

Neigung, Herzblut, Pflichtgefühl? Interesse!

Read now

Die nächste Generation von Unternehmen

Read now
Contact
Newsletter