Rehabilitationspsychologie (B.Sc. & M.Sc.)

Dieser Studiengang wird ausschließlich in Österreich gelehrt.

Kooperationsstudiengang

Die Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften kooperiert mit mit dem östereichischen Schloss Hofen – Wissenschafts- imd Weiterbildungs-Gesellschaft m.B.H

Durchführungsort: 6911 Lochau, Österreich

Facts zum Studiengang Rehabilitationspsychologie in der Weiterbildung

Studienart:

Masterstudium

Abschluss:

Bachelor of Science/ Master of Science

Studienbeginn:

Wintersemester (B.Sc. & M.Sc.)

Dauer:

13 Semester

Zulassungsbeschränkung:

besondere Zulassungsvoraussetzungen

Akkreditierung:

durchgeführt von der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ)

Folge uns:

Rehabilitationspsychologie ist dein Studiengang, wenn:

  • du aus der Nähe vom Bodensee kommst und du deine Fähigkeiten und Kompetenzen im berufsbegleitenden Modell weiter ausbauen möchtest
  • du dich mit dem Gesundheitsverhalten und den Bewältigungsstrategien im Umgang mit Erkrankungen oder psychischen Störungen auseinandersetzen willst
  • du Menschen mit Behinderungen und ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben unterstützen möchtest
  • du deine Wahrnehmung auf das Zusammenspiel von Körper und Geist mehr schärfen möchtest

Studieninformation

Der Bachelorstudiengang in der Weiterbildung Rehabilitationspsychologie berechtigt nach § 9 Abs. 1 des am 01.09.2020 in Kraft getretenen Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) nicht zur Aufnahme eines Masterstudiengangs der Psychotherapie an einer deutschen Universität oder einer deutschen Universitäten gleichgestellten Hochschule. Daher kann ein erfolgreicher Abschuss eines zum September 2020 oder später aufgenommenen Bachelorstudiums der Rehabilitationspsychologie in Deutschland dem Berufsziel Psychotherapeutin bzw. Psychotherapeut nicht länger als Voraussetzung dienen. 

Allen vor dem 01.09.2020 eingeschriebenen Absolvent*innen des B.Sc. Rehabilitationspsychologie in der Weiterbildung steht übergangsweise der bis dato in Deutschland vorgesehene Weg offen, sich unter der Voraussetzung eines erfolgreich abgeschlossenen Masterstudiums der Psychologie bzw. Rehabilitationspsychologie postgradual zum Psychologischen Psychotherapeuten weiterzubilden. Die Ausbildung nach dieser Übergangsregelung ist lt. § 27 Abs. 2 und 3 PsychThG befristet, sodass sie bis zum 01.09.2032 abgeschlossen sein muss (in Härtefällen bis zum 31.08.2035).

Die in Österreich gem. Bundesgesetz über die Führung der Berufsbezeichnung „Psychologe“ oder „Psychologin“ und über die Ausübung des psychologischen Berufes im Bereich des Gesundheitswesens (Psychologengesetz, in Kraft getreten am 1. Jänner 1991) geltenden Zulassungsvoraussetzungen für eine Fachspezialisierung in Klinischer Psychologie bzw. Psychotherapie sind von den in Deutschland geltenden Regelungen nicht berührt und werden von den Studiengängen B.Sc. und M.Sc. Rehabilitationspsychologie in der Weiterbildung vollständig erfüllt.

Ergebnisbericht der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung

Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ) am 17. November 2022 bestätigen konnte, dass die Meldevoraussetzungen gemäß § 27 Abs. 1 Z 1 und 2 sowie § 27a Abs. 1 Z 1-5 HS-QSG für unsere Studiengänge der Rehabilitationspsychologie in der Weiterbildung (B.Sc./M.Sc.) erfüllt sind. (Mit dieser Entscheidung ist keine Feststellung der Gleichwertigkeit mit österreichischen Studien und entsprechenden österreichischen akademischen Graden verbunden. Diese gelten als solche des Herkunfts- bzw. Sitzstaates.)

Studieninhalte

Als Student:in erwirbst du vor allem Kenntnisse und Fähigkeiten in psychologischer Diagnostik und Begutachtung sowie eine Vielfalt von Interventionsstrategien und therapeutischen Techniken. Im Studium arbeiten wir eng mit sozialen Einrichtungen, zahlreichen Gesundheitseinrichtungen und anderen regionalen Diensten im rehabilitativen Versorgungsbereich zusammen.

Bachelor

  • Einführende Veranstaltungen
  • Forschungsmethoden
  • Grundlagen der Diagnostik
  • Diagnostische Verfahren

  • Psychische Funktionsaspekte menschlichen Handelns
  • Grundlagen intra- und interpersonelle Prozesse

  • Grundlagen rehabilitativer Praxis
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Sozial- und geisteswissenschaftliche Aspekte der Rehabilitationspsychologie

Master

  • Forschungsmethoden
  • Psychologische Diagnostik
  • Leitungskompetenz/Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse

  • Rehabilitationspsychologie
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie

  • Sozial- und geisteswissenschaftliche Grundlagen der Rehabilitationspsychologie
  • Praxisprojekt/Praktikum
  • Forschungsprojekt
  • Master-Thesis

Voraussetzungen

Bachelor

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung in Form der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (Abitur), der Fachhochschulreife oder vergleichbarer Abschlüsse.

Zusätzlich sind eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Sozialer Arbeit/ Sozialpädagogik, in der Gesundheits- und Krankenpflege, im psychologisch-/medizinisch-technischen Dienst, in der Betreuung von Kindern, Alten und Behinderten sowie als Familienhelfer oder ein vergleichbarer erster akademischer Abschluss sowie eine mindestens einjährige Berufspraxis im psychosozialen, rehabilitativen oder sozial/pädagogischen Feld erforderlich.

Es stehen 30 Studienplätze zur Verfügung. Sollte ein Auswahlverfahren durchgeführt werden müssen, kommt die Dauer der Berufstätigkeit zum Tragen.

 

Master

Die Zulassungsvoraussetzungen sind, der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschlusses in den Fachrichtungen Rehabilitationspsychologie oder Psychologie. Dieser Abschluss muss mit guten (<=2,3) oder sehr guten Leistungen und bei einer Regelstudienzeit von mindestens 180 Credits erfolgt sein.

aus dem Bereich klinische Psychologie und Psychotherapie müssen 16 Credits nachgewiesen werden sowie 14 Credits aus dem Bereich Diagnostik im Rahmen des o. g. Bachelorabschlusses sowie

Der Nachweis von Kenntnissen der englischen Sprache auf dem Niveau der Hochschulzugangsberechtigung.

Weiterhin ist eine mindestens einjährige qualifizierte Tätigkeit in Vollzeit im System der Rehabilitation und psychosozialen Versorgung vorzuweisen.

Es stehen 25 Studienplätze zur Verfügung. Sollte ein Auswahlverfahren durchgeführt werden müssen, kommt die Dauer der Berufstätigkeit sowie die Abschlussnote vom o. g. zum Tragen.

Perspektiven

EINSATZBEREICHE & TÄTIGKEITSFELDER

Absolvent:innen dieses Studiengangs bietet sich ein breites Spektrum in Arbeitsfeldern aller Bereiche der medizinischen, sozialen und beruflichen Rehabilitation. Dazu zählen insbesondere: 

  • Rehabilitationskliniken und -zentren sowohl mit anwendungsbezogenem als auch mit forschungsbezogenem Schwerpunkt
  • Therapeutische/psychiatrische Einrichtungen
  • Beratungsstellen (z. B. Drogen-/Suchtberatung, Ehe- und Familienberatung)
  • Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Forensische Einrichtungen etc.

Studienfachberatung

Du hast konkrete Fragen zum Studiengang?
Dann wende dich gern an die Studienfachberatung.

Du hast noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Studium oder bist dir noch unsicher, welche Möglichkeiten du hast?
Unsere Studienberatung ist für dich da.

Studienberaterin
Lisette Kammrad
E-Mail: studienberatung@h2.de Telefon: 0391 886 41 06 WhatsApp: 0175 77 22 032 (Datenschutz)
Campus Magdeburg, Breitscheidstraße 2, Haus 2, Raum 0.07.2
* Pflichtfelder

Aktuelles

Rückblick im Dreifachpack

Jetzt lesen

Was Isaac Newton mit Leistungssport zu tun hat

Jetzt lesen

Queere Begriffe kurz erklärt

Jetzt lesen
Kontakt
Aktuelles
Newsletter